28. June 2017 Letzte Aktualisierung 18.05.2017 - 17:53

Der Geschäftsführer der Kölner Messegesellschaft Oliver P. Kuhrt teilte heute mit, die Ausstellerzahl auf der kommenden gamescom werde bei circa 460 und somit annähernd gleich zum Vorjahr sein. Die Besucherzahlen hingegen sollen im Vergleich zum Vorjahr steigen.

Wie jedes Jahr gibt es auch dieses Jahr den traditionellen Rundgang zur Eröffnung. Dr. Maximilian Schenk, als Gastgeber und Geschäftsführer vom BIU wird dieser von Gästen aus Politik und Partnern begleitet. Nach der Begrüßung folgt der Rundgang durch die Hallen der Koelnmesse.

Gerade erleben wir in Bayern eine noch nie dagewesene Welle von Anschlägen und Amokläufen. Gerade durch die Anschläge in Paris und in der Türkei fühlten wir uns in Deutschland zwar konfrontiert, aber dennoch in Sicherheit, da bisher die Lage noch als friedlich einzustufen war. Aber in nur wenigen Tagen so viele Ereignisse (Würzburg, München und Ansbach) machen die Besucher von Großveranstaltungen etwas verunsichert. Hier möchte die Koelnmesse GmbH ein sicheres Gefühl vermitteln.

Trotz der E3 und der im Oktober folgenden Games Week Paris, erfreut sich die gamescom größter Beliebtheit. Nicht nur bei den Fans ist die größte Video-Spielmesse angesagt, sondern auch bei den Entwicklern und Publishern. Denn auch 2016 verzeichnet die koelnmesse Wachstum bei seinen Verkäufen der Standflächen.

Es hat noch nicht einmal die erste Woche mit News für die gamescom 2015 begonnen und da folgt schon die erste Warnung! Wie es aussieht gibt es unautorisierte Verkäufer die Tickets zum überhöhten Preis verkaufen. Scheinbar sind schon die Ersten darauf reingefallen. Nicht anders lässt sich erklären, dass die koelnmesse sich veranlasst sah, gestern eine entsprechende Warnung auszugeben. Gewarnt wird explizit vor Gamesfair cologne

Meistgelesen

Finde uns auf Facebook