1. November 2020 Letzte Aktualisierung 03.07.2018 - 14:46

Publisher Lace Mamba Global verkündet in einer Pressemitteilung als vorläufigen Releasetermin für das Adventure Gray Matter das vierte Quartal 2010. Der genaue Termin wird, so Lace Mamba Global, auf der gamescom bekannt gegeben. Das Warten könnte also schon bald ein Ende haben.

Und Sie kämpft weiter. Die Leipziger Messe beweist Stärke. So auch im Rahmen einer Podiumsdiskussion des Märkischen Presse- und Wirtschaftsclubs. Diese setzten sich zusammen aus: Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Leipziger Messe und Olaf Wolters, Geschäftsführer des Bundesverbands Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU)
Thema des Treffens: Die Zukunft der GC - Games Convention.

Wie u.a. Heise-Online berichtet, trafen zwei unversöhnliche Positionen aufeinander. Marzin, der sich kämpferisch gab, will die GC - Games Convention keineswegs verloren geben, auch wenn Mitveranstalter BIU ab dem kommenden Jahr die GAMESCom in Köln unterstützen wird. "Die Games Convention muss erhalten bleiben, sonst machen wir uns auch im Ausland lächerlich", so eine der Thesen Marzins. In der Tat beobachtet auch die ausländische Fachpresse die Entwicklung der Messe mit Argusaugen. Erst kürzlich sorgte eine Bemerkung Marzins vor allem in der englischsprachigen Presse für viel Aufsehen. Die Ankündigung, die GC werde nicht umziehen, wurde vielerorts als Terminzusage einer Spielemesse 2009 in Leipzig gewertet.

Neben Nokia wird Intel dieses Jahr als weiterer Sponsor auf der GC Developers Conference sein. Intel sponsert bereits seit 2003 die GCDC und hält somit weiter seine Treue. "Die GCDC 2008 ist eine hervorragende Möglichkeit, Intels Entwicklermöglichkeiten und -technologien vorzustellen", sagt Elliott Garbus, Vize-Präsident bei Intel und Generalmanager der Visual Computing Software Devision. "Intel engagiert sich gern, wenn es darum geht, Innovation in der weltweiten Spieleentwicklerbranche zu unterstützen."

Dass die Marke Games Convetion weiterhin bei der Leipziger Messe verbleibt war bereits bekannt. Auch dass die Games Convention weiterleben soll. Genau dies bestätigt jüngst in einer Pressemitteilung der Leipziger Messe getroffene Aussage von Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Leipziger Messe. Da die internationale Spielepresse sicherlich nicht so viel Wind von der plötzlichen Trennung von Games Convention bzw. Umzug zur GamesCom mitbekommen hat, hat dies besonders für für reichlich Verwirrung gesorgt. "GC 2009 in Leipzig" titelten selbst renommierte Onlinemedien wie Gamesindustry.biz oder auch das US-Magazin GameSpot.

In diesem Jahr wird die Games Convention wohl internationaler denn je. Die Leipziger Messe rechnet zum jetzigen Zeitpunkt mit bis zu 500 Ausstellern, die laut der Messeleitung aus 23 Nationen kommen sollen, unter anderem aus Frankreich, Großbritannien, Spanien, den Niederlanden, Schweden, Russland und natürlich auch aus dem Mutterland der Unterhaltungssoftware, den USA.

Seite 1 von 2

Wir suchen dich

Du liebst die gamescom genauso wie wir und der August ist jedes Jahr für Köln reserviert? Du hast Spaß daran direkt von der gamescom zu berichten und Live dabei zu sein? Dann solltest du dich bei uns melden. [lies weiter]

Meistgelesen